Information für behinderte Patienten und deren Angehörige
Unsere Praxis hat sich auf die Behandlung von Menschen mit Behinderungen spezialisiert.

Das Praxisteam stellt sich der Herausforderung, wohl wissend, dass bei der Behandlung behinderter Menschen ein besonders hoher Zeitaufwand und besondere Zuwendung und Fürsorge notwendig ist.

Körperlich und/oder geistig behinderte Menschen zählen auf Grund ihrer verminderten motorischen und/oder intellektuellen Fähigkeit zur Durchführung einer adäquaten Mundhygiene zur Hochrisikogruppe für Karies- und Parodontalerkrankungen. Mangelndes Hygienebewusstsein mit geringer pflegerischer Aufmerksamkeit, eine häufig erhöhte Verweildauer der Nahrung in der Mundhöhle in Folge orofazialer Fehlfunktionen sowie von der Norm abweichende Essgewohnheiten treten als Risikofaktoren zusätzlich auf.

Aus gesundheitlichen wie ärztlich-ethischen Gründen muss neben der Rehabilitation besonders der Prävention mehr Beachtung geschenkt werden.
  Daher ist, neben der Durchführung regelmäßiger professioneller Zahnreinigungen, die Anwendung zusätzlicher präventiver Maßnahmen entsprechend des spezifischen Risikos unabdingbar. Sie als Angehörige des Behinderten tragen lebenslang eine große Verantwortung, da Menschen mit Behinderungen oft nicht in der Lage sind, ihre Zähne so zu pflegen, dass sie gesund bleiben.

Eine große Anzahl von Menschen mit Behinderungen können wegen mangelnder Kooperativität nicht adäquat zahnärztlich versorgt werden. Wir bieten in unserer Praxis u.a. Behandlungen mittels Vollnarkose und Sedierung an. Die Kostenübernahme hierfür erfolgt in der Regel durch die Krankenkassen.

Die Praxisräume wurden behinderten gerecht ausgestattet.

Unser Team steht Ihnen zur Beantwortung von Fragen gern auch telefonisch zur Verfügung!